Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Innung Kassel

Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein.

Ausbildungsstelle zum Schornsteinfeger zur Schornsteinfegerin 2017

Falls Sie sich für eine, im Regelfall 3 jährigen Berufsausbildung, im Schornsteinfegerhandwerk interessieren, wenden Sie sich an einen Schornsteinfegerbetrieb oder an unseren Lehrlingswart im Innungsbüro zu den Sprechzeiten.

 

Für interessierte Auszubildende wird ein Schulkenntnistest und Eignungstest mehrmals im Jahr in regelmäßigen Abständen angeboten.    

 

                                                                                                                                            

Bei Interesse, fragen Sie hierzu am einfachsten bei einem Innungsbetrieb in Ihrer Nähe

oder beim Lehrlingswart im Innungsbüro nach.

 

Ansprechpartner aus dem Innungsbüro finden Sie links oben im Bereich "unsere Innung"

 

Weitere allgemeine Informationen zur Berufsausbildung im Schornsteinfegerhandwerk können auf der Homepage unseres Berufsverbandes auf Bundesebene, dem Zentralinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks eingesehen werden.

 

Link im Ikon unten.


Gesellenprüfung 2016

Am Samstag, den 10. Sepember 2016, fand im Schulungsraum der Berufsbildungsstätte

im Innungsgebäude der Schornsteinfegerinnung Kassel,

die diesjährige Freisprechungsfeier des Berufsnachwuchses im Innungsbereich der

Schornsteinfegerinnung Kassel statt.


 

Lehrlingswart Jörg Wicke begrüßte die

 

anwesenden neuen Gesellen,

 

Lehrmeister, Eltern und Gäste im

 

Schulungsraum der Schulungsstätte

 

in Guxhagen im Schalm-Eder Kreis.

 

 

 

Obermeister Michael Maurer sprach

 

zur Feier über die Bedeutung

 

des Schornsteinfegerhandwerks

 

und gab einen Ausblick auf

 

zukünftige wichtigen Aufgaben

 

im Bereich: Brand- und Betreibssicherheit 

 

von Feuerungsanlagen  sowie Aufgaben zum

 

Umweltschutz und zur  Energieeinsparung an

 

Feuerungsanlagen  in unserem Handwerk.

 

Er hob in seiner Rede hervor,

 

dass für die Zukunftsaufgaben der

 

Nachwuchs im Beruf benötigt werde

 

und wies  dabei auch auf die

 

Karrieremöglichkeiten bei entsprechnder

 

Weiterbildung im Handwerksberuf hin.

 

 

Nach dem Ausblick auf die Zufkunfts-

 

möglichkeiten der neuen Mitarbeiter

 

verteilte  Jörg Wicke als Lehrlingswart

 

die "Gesellenbriefe" in Form

 

der Prüfungszeugnisse

 

an 15 neuen Schornsteinfeger Kollegen.

 

 

Prüfungsbester der Gesellenprüfung 2016

 

war der neue Kollege Tino Bittner aus

 

Nentershausen.

 

 

 

 Zum Ausklang der Freisprechungsfeier

 

fand bei super Sonnenschein im

 

Hof des Innungsgebäudes in Guxhagen

 

nach alter Handwerkssitte

 

der Gesellentrunk und

 

der Gesellenbraten im Kreis

 

der Kollegen und Gäste statt.

 

 

Die Freisprechungsfeier wurde in diesem Jahr

 

unter neuer Führung der Abteilung

 

Berufsbildung:

 

Jörg Wicke und Steffen Waitz

 

vorbereitet.

 


Gesellenprüfung 2015

Am Freitag, den 24. Juli 2015 war der Abschlusstag der Gesellenprüfung im Schornsteinfegerhandwerk in Nordhessen.

 

16 Auszubildende aus dem Nordhesischen Innungsbereich Kassel nahmen an der Gesellenprüfung im Schornsteinfergerhandwerk 2015 teil.

 

Der Innungsbereich der Schornsteinfeger Innung Kassel umfasst ca. 170 Betriebe in

Nord- und Osthessen im Bereich:   Kassel, Marburg und Fulda.

 

Über drei Ausbildungsjahre wurde den Lehrlingen in den Ausbildungbetrieben und im Schulungszentrum des Schornsteinfegerhandwerkes des Landesverbandes Hessen, in Bebra das erforderliche Wissen und Können zum selbständigen Arbeiten im Handwerk vermittelt.

 

15 der Prüflinge konnten mit Erfolg die Gesellenprüfung im Schornsteinfegerhandwerk vor dem Prüfungsausschuss ablegen.

 

Als Jahrgangsbester legte der Schornsteinfeger Simon Wagner, aus dem Ausbildungsbetrieb Norbert Böth aus Weimar/Lahn im Lndkreis Marburg die Gesellenprüfung ab.

 

Vermutlich zum letzten mal wurden die Prüflinge von den erfahrenen und langjährigen Prüfern Friederich Wesche,  Schornsteinfegermeister und Prüfungsausschussvorsitzender sowie Herrn Jürgen Schade als Vertreter der Beruflichen Schule aus Bebra geprüft. Bei den kommeden Gesellenprüfungen im innungsbereich Kassel wird die Verantwortung auf neue Kollegen wechseln.

 

 


Gesellenprüfung 2014

Neue, geprüfte Mitarbeiter im Innungsbereich.

 

 

Der Vorstand der Schornsteinfegerinnung Kassel gratuliert den neuen Mitarbeitern zur bestandenen Gesellenprüfung.

 

 


 

 



Im Rahmen der Feisprechungsfeier im Innungsgebäude in Guxhagen am 29.07.2014 wurde der Gesellin und den Gesellen das Prüfungszeugnis und eine Chronik der Schornsteinfegerinnung Kassel überreicht.

 

 


 

 

Marina Petersdorff aus dem Betrieb Peter Simon kann aufgrund der sehr guten Leistung bei der Gesellenprüfung, die Schornsteinfegerinnung Kassel bei dem Landesentscheid vertreten.


Gesellenprüfung 2013

Abschluss der Gesellenprüfung 2013 - Gruppenbild der Prüflinge aus dem Innungsbereich der Schornsteinfegerinnung Kassel

gruppenbildgp20130.jpg

Teilnehmer der Gesellenprüfung 2013


Berufsausbildung

werkzeuge.jpg

Ihre Ansprechpartner in Fragen Berufsausbildung zum Schornsteinfeger:

- Der nächster Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger/in,

- der jeweilige Kreisobmann der Schornsteinfeger-Kreisgruppen,

- sowie der Berufsbildungswart der Innung Kassel,



Lehrlingswart Kassel: Friederich Wesche

Tel: 0 56 92 - 48 32

Email: wesche@schornsteinfegerinnung-kassel.de





Als weiterer Ansprechpartner steht Ihnen zu Fragen der Berufsausbildung zum Schornsteinfeger in Hessen die Geschäftsstelle des Landesinnungsverbandes zur Verfügung:





LIV Hessen

Am Sportplatz 1 a

36179 Bebra



Tel: 0 66 22 - 60 63

Fax: 0 66 22 - 4 40 39

Email: LIVHessen@t-online.de


Der Berufsweg der Schornsteinfegers bietet viele Möglichkeiten:

ausbildung1.jpg

ausbildung2.jpg

ausbildung3.jpg

ausbildung4.jpg

ausbildung5.jpg

Bevollmächtigte(r) Bezirksschornsteinfeger / in

Schornsteinfegermeister/in

Schornsteinfegergeselle/in

Auszubildende/r



Ausgebildet wird in unserer Landesfachschule in Bebra



Seminare und Lehrgänge werden in unserer Landesfachschule Bebra in optimal ausgestatteten Räumen durchgeführt. Alle Räume sind mit modernster Technik für einen zeitgemäßen Unterricht ausgerüstet. Dozenten und Seminarleiter sind Speizialisten in ihrem jeweiligen Sachgebieten





Bundesland: Hessen
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

he

qmum