Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Innung Kassel

Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein.

Neujahrsempfang 2015

Schornsteinfegerinnung Kassel zeigte Zukunftsaussichten zum neuen Jahr 2015.

ombearbeitet.jpg

Obermeister Michael Maurer begrüßte die Gäste

prsidentbearbeitet.jpg

Präsident des Schornsteinfegerhandwerks Beyerstedt

weinmeisterbearbeitet.jpg

Gastredner Staatssekritär Mark Weinmeister

ehrungbearbeitet.jpg

Ehrung Marina Petersdorf für Teilnahme am Bundesentscheid

gstebearbeitet.jpg

Gäste im Schulungsraum der Schornsteinfegerinnung Kassel

fachgesprchebearbeitet.jpg

Fachgespräche zum Thema Feinstaub Messung

Am 24. Januar 2015 fand der 1.  Neujahrsempfang der Schornsteinfegerinnung Kassel im Innungsgebäude in Guxhagen statt.

Obermeister Michael Maurer begrüßte Gäste aus Politik, Verbänden, Marktpartnern und Kollegen.

 

Als besondere Gastredner sprach der Präsident des Schornsteinfegerhandwerks Hans-Günther Beyerstedt ein Grußwort. Dabei ging Präsident Beyerstedt besonders auf die Bedeutung des Meisterbriefes im Handwerk, der Einrichtung und Bedeutung der neu geschaffenen Ausbildungskostenausgleichskasse im Schornsteinfegerhandwerk und der Zukunft der Auszubildenden in unserem Handwerk ein.

 

Staatssekritär für Europaangelegenheiten bei der hessischen Ministerin für Bundes- und Europaanglegenheiten Mark Weinmeister sprach als 2. bedeutender Gastredner zur Zukunft der Ausbildung. Hierbei verglich er die Jugendarbeitslosigkeit in Europa und hob die Besonderheit und Vorteile für Auszubildende und Ausbildungsbetriebe unseres dualen Ausbildungssystemes im Handwerk in Deutschland hervor. Weiterhin sprach er an, dass sich die Zugangsvoraussetzungen für die Meisterprüfung in Hinblick auf Europa ändern werde.

 

Ein zusätzliches Highlight war die Ehrung der Schornsteinfegerin Marina Petersdorf.

Die junge Schornsteinfegerin wurde im Innungsbetreib Peter Simon ausgebildet, legte 2014 als Innungsbeste die Gesellenprüfung im Schornsteinfegerhandwerk ab, vertrat die Schornsteinfegerinnung Kassel bei dem Landesentscheid und qualifizierte sich beim Bundesentscheid, wo Sie Platz 5 der besten Schornsteinfeger Auszubildenden in der Bundesrepublik Deutschland im Prüfungsjahr 2014 errang.

 

Nach den Informationen durch die Gastredner und der Ehrung lud der Obermeister Michael Maurer die Gäste zu einem Rundgang im Haus des Schornsteinfegerhandwerks ein.

 

Hierbei konnten die Schulungsräume der Schornsteinfegerinnung Kassel, die Räume der Messgeräteprüfstelle TPMP Nordhessen, die Räume der Service Stelle und Verkaufsräume der GFI besichtigt werden.

 

Im "Heizraum"  mit Biomasse Heizkessel demonstrierten die beiden Innungstechniker Rainer Wiegand und Volker Nawroth verschiedene Messgeräte zur Messung an Festbrennnstoffheizanlagen und informierte das überaus interessierte Publikum über Erfahrungen und den Umgang mit den neuen Anforderungen an Feuerstätten und Schornsteinfegermesstätigkeiten.

 

Bei einem abschließenden Imbiss konnten Erfahrungen und Meinungen der Gäste gehört, beantwortet und ausgetauscht werden. Hierbei entstanden auch neue Kontakte unter den Gästen.

 

 

 

 

 





Bundesland: Hessen
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

he

qmum